Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Wie war der April im Vergleich zum Klimamittel?

Der April 2013 in Rheinstetten: Etwas zu warm, deutlich zu nass und zu trüb
Der April in Rheinstetten. www.klimadiagramme.de
Kelvin-Helmholtz-Welle, Karlsruhe, 23.04.2013, 17:44 MESZ (Blickrichtung West). Foto: Bernhard Mühr

Kühlere Temperaturen bestimmten die ersten zehn Tage im April, bevor die ersten warmen Tage des Jahres folgten. Der erste Sommertag (Sommertag = Tag mit Höchsttemperatur >25°C) wurde mit 25,4°C am 17. April verbucht. Allerdings traten am Monatsende noch einmal kühle und nasse Tage auf. Insgesamt war der April 0,7 Grad wärmer als der 30jährige klimatologische Mittelwert (1061-1990).  Mit 121% des durchschnittlichen Niederschlags war der Monat auch deutlich zu nass.

 

Eine detaillierte Analyse des Monats April findet sich hier .

 

 

 

 

 

Die Internetseite http://www.klimadiagramme.de von Dipl.-Met. Bernhard Mühr gibt einen monatlichen Überblick über die Klimadaten von Rheinstetten-Forchheim seit November 2008. Neben den Kenndaten der einzelnen meteorologischen Parameter enthält die Auswertung eine Bewertung des jeweiligen Monats und Vergleiche mit dem langjährigen Klimamittel und dem Vorjahr in Textform.

Darüber hinaus bietet die Seite Klimadaten für Messstationen in Deutschland, Klimakarten sowie Klimadiagramme für Stationen weltweit.