Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Reduktion von klimaschädlichem Lachgas bisher unterschätzt

KIT-Forscher wirken an Statusbericht der britischen Royal Society über neue Erkenntnisse zu Lachgasemissionen mit
Messroboter: Das vom KIT betriebene Gerät misst Lachgasemissionen aus dem Boden vollautomatisch. (Foto: Dr. Eugenio Díaz-Pines)

Böden können reaktiven Stickstoff effektiv in unschädlicher Form an die Atmosphäre zurückführen. Zu diesem Schluss kommt ein Statusbericht zur Produktion von Lachgas, an dem Forscher des KIT-Instituts für Meteorologie und Klimaforschung führend mitgewirkt haben. Wie die Wissenschaftler in der Zeitschrift „Philosophical Transactions of the Royal Society B: Biological Sciences“ darlegen, besitzt die Reduktion von klimaschädlichem Distickstoffoxid zu unbedenklichem molekularem Distickstoff eine wesentlich wichtigere Bedeutung als bisher angenommen. Diese Erkenntnis weist einen Weg zur künftigen Minderung von Lachgasemissionen.

 

 

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung des KIT.