Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Arbeiten zur Luftqualität in Beijing und zu regionalen Energiekreisläufen ausgezeichnet

Jahrestagung des KIT-Zentrums Klima und Umwelt am 25. Juli mit Verleihung des Sparkassen-Umweltpreises
2013_097_Arbeiten_zu_Luftqualitaet_72dpi
In der Megastadt Beijing ist die Luftqualtitätssituation komplex. Eine der mit dem Sparkassen-Umweltpreis ausgezeichneten Arbeiten liefert wichtige Erkenntnisse für zukünftige Luftreinhaltemaßnahmen. (Foto: Nina Jasmin Schleicher)

Bei der Jahrestagung des KIT-Zentrums Klima und Umwelt am Donnerstag, 25. Juli, zeichnet die Umweltstiftung der Sparkasse Karlsruhe zwei herausragende Arbeiten von KIT-Nachwuchswissenschaftlern zur Umweltforschung aus: Dr. Nina Jasmin Schleicher erhält den Sparkassen-Umweltpreis für ihre Dissertation zur Luftqualität in der Megastadt Beijing. Daniela Walz und Sebastian Selbmann bekommen den Preis für ihre Diplomarbeit über ein Nutzungs- und Energiekonzept für ein Gebäudeensemble im regionalen Kontext. Außerdem werden im Tulla-Hörsaal am KIT Campus Süd Highlights der Forschung am KIT-Zentrum Klima und Umwelt vorgestellt. Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen.

 

 

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung des KIT.