Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Wie ist der aktuelle Monat im Vergleich zum Klimamittel?
Klimadiagramme

 

Zur detaillierten monatlichen Analyse mit den Kenndaten der einzelnen meteorologischen Parameter und Vergleiche mit dem langjährigen Klimamittel und dem Vorjahr.

Klimastatistik

Das Klima und dessen Statistik auf globaler und regionaler Ebene.
temperatur
a) Abweichung der globalen Mitteltemperatur [°C]
Kohlendioxid
b) Kohlenstoffdioxid-Gehalt der Atmosphäre [ppm]
Meereisausdehnung
c) Meereisausdehnung der Arktis im September [Mio. Quadratkilometer]
Jahresgang Temperatur Karlsruhe
d) Jahresgänge der Tagesmitteltemperatur der letzten 50 Jahre in Karlsruhe © Institut für Meteorologie und Klimaforschung, KIT

Viele klimarelevante Meßgrößen sind im Internet frei verfügbar. Das Süddeutsche Klimabüro hat auf dieser Seite einige Daten zusammengetragen und diese übersichtlich dargestellt.


Ob ein Jahr global überdurchschnittlich warm oder kalt war, kann man zum Beispiel anhand der Abweichung der globalen Mitteltemperatur zu einem Referenzeitraum sehen (siehe Abbildung a). Hierbei bezieht sich der Referenzzeitraum auf das 30-jährige Mittel 1961-1990 verschiedener Datensätze. Die Grafik zeigt, dass die Abweichung der globalen Mitteltemperatur über die Jahre 1920 bis 2009 sehr variabel ist. Es gab bespielsweise in den 1920er und 1930er und Mitte der 1960er überdurchschnittlich kalte Jahre, während seit Mitte der 1980er eine positive Abweichung dominiert.

Abbildung b zeigt den CO2-Gehalt der Atmosphäre auf. Die seit 1958 aufgezeichneten Daten stammen von der CO2-Messstation auf Mauna Loa, welche weltweit repräsentativ ist. Die Lage der Messstation auf Hawaii (ca. 4170 m NN) ist für atmosphärische Messungen besonders geeignet, da die Luft in der Umgebung kaum durch lokale Einflüsse der Vegetation oder der Menschen beeinträchtigt wird. Somit soll die gemessene CO2-Hintergrundkonzentration, der so genannte Background, der  CO2-Gehalt der Luft sein, der unbeeinflußt von lokalen Quellen überall auf der Erde vergleichbar ist. 

In Abbildung c sehen Sie die Meereisausdehnung der Arktis im September, dem Monat des Eisminimums. Die Ausdehnung des Meereises lässt sich mithilfe von Satellitenbeobachtungen seit den 1970er Jahren ziemlich gut erfassen. Der Trend zeigt eine deutliche Abnahme der Meereisausdehnung.

In Abbildung d sehen Sie den Jahresgang der Mitteltemperatur von 2008 für Karlsruhe. Positive Abweichungen vom langjährigen Mittel (1973-2002) sind rot, negative Abweichungen blau eingefärbt. In der Abbildung sehen Sie außerdem eine dünne rote und blaue Linie, die jeweils die maximale bzw. minimale Tagesmitteltemperatur der Jahre 1973 bis 2008 darstellen.