Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Wie war der März im Vergleich zum Klimamittel?

Der März 2015 in Rheinstetten: Zu warm, deutlich zu trocken und sehr sonnig
201503rh
Temperatur und Niederschlag in Rheinstetten im März 2015. Quelle: www.klimadiagramme.de

Der März 2015 fiel mit einer Durchschnittstemperatur von 6,8 °C im Zeitraum 1961-1990 1,1 Grad wärmer aus.  Die für den Frühjahr typischen Temperaturschwankungen zwischen morgens und nachmittags zeigten sich auch in März 2015. Beispielsweise erwärmte sich die Luft nach frostigen -1,6 °C am Morgen um fast 20 Grad auf frühlingshafte 17.9 °C am Nachmittag. Am wärmsten wurde es am 17. und am 18. März mit 18,0 °C bzw. 18,4 °C.

Wie schon im Februar bliebt die Gesamtmenge an Niederschlag mit 31,1 mm weit unter des langjährigen Mittels von 57,3 mm. Dafür schein die Sonne insgesamt fast 175 Stunden, was 154 % der Norm entspricht.

Am Ende des Monats sorgte das Orkantief "Niklas" mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 92 km/h für stürmische Böen in Rheinstetten.

 

Eine detaillierte Analyse des Monats Februar findet sich hier.

Die Internetseite www.klimadiagramme.de von Dipl.-Met. Bernhard Mühr gibt einen monatlichen Überblick über die Klimadaten von Rheinstetten-Forchheim seit November 2008. Neben den Kenndaten der einzelnen meteorologischen Parameter enthält die Auswertung eine Bewertung des jeweiligen Monats und Vergleiche mit dem langjährigen Klimamittel und dem Vorjahr in Textform.

Darüber hinaus bietet die Seite Klimadaten für Messstationen in Deutschland, Klimakarten sowie Klimadiagramme für Stationen weltweit.