Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Wie war der August im Vergleich zum Klimamittel?

Der August 2016 in Rheinstetten: Deutlich zu warm, viel zu trocken und zu sonnig
201608rh
Temperatur und Niederschlag in Rheinstetten im August 2016. Abbildung: www.klimadiagramme.de

Wie die vorhergehenden Sommermonate, war auch der August 2016 zu warm. Die Monatsmitteltemperatur betrug 20,2 °C, eine Abweichung von 1,7 Grad im Vergleich zum langjährigen Mittelwert von 18,5 °C (1961-1990). Der August verzeichnete 20 sogenannte Sommertage (Tageshöchsttemperatur mindestens 25 °C), wovon sechs davon sogar eine Höchsttemperatur von 30 °C und höher aufwiesen. Der heißeste Tag war der 26. August mit 35,6 °C. Der wärmste Nacht trat am 28. August mit einer Minimumtemperatur von 20,0 °C (eine sogenannte Tropennacht) auf. Die kälteste Nacht war am 11. August mit einer Minimumtemperatur von nur 7,1 °C.

Der August 2016 war sehr trocken. Es wurden lediglich 27 mm Niederschlag gemessen, was ein gutes Drittel (34 %) der klimatologischen Mittelwert von 79 mm entspricht. Die Hälfte dieser geringen Regenmenge fiel innerhalb 24 Stunden und zwar am 4. August mit 14,6 mm.

Es blieb im August 2016 an vielen Tagen wolkenfrei. Mit 261,5 Stunden Sonnenschein entspricht das 118 % des langjährigen Mittelwerts.

 

Eine detaillierte Analyse des Monats August findet sich hier.

 

Die Internetseite www.klimadiagramme.de von Dipl.-Met. Bernhard Mühr gibt einen monatlichen Überblick über die Klimadaten von Rheinstetten-Forchheim seit November 2008. Neben den Kenndaten der einzelnen meteorologischen Parameter enthält die Auswertung eine Bewertung des jeweiligen Monats und Vergleiche mit dem langjährigen Klimamittel und dem Vorjahr in Textform.

Darüber hinaus bietet die Seite Klimadaten für Messstationen in Deutschland, Klimakarten sowie Klimadiagramme für Stationen weltweit.