Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Tiefbau

Definition

Wert des 99,9. und 99,99. Perzentils des stündlichen Niederschlags

In Bearbeitung...

Vor allem in Kommunen sind Starkniederschläge ein Witterungsereignis, das hohe Schäden verursachen kann. Hohe Niederschlagssummen können beispielsweise zur Überbelastung des Abwassernetzes führen und lokale Überschwemmungen verursachen sowie Auswirkungen auf die Anlagen zur Regenwasserbewirtschaftung haben. Besondere Gefahr von Überschwemmungen besteht, wenn eine hohe Niederschlagsmenge nicht gleichmäßig über den Tag verteilt fällt, sondern in sehr kurzen Zeiträumen von wenigen Minuten bis Stunden, beispielsweise bei Gewittern. Ereignisse, bei denen Wasser in Häuser eindringt, verursachen Kosten für Versicherungen. Anpassungsmaßnahmen können sein, dass Straßen wasserführend werden, indem Kellereingänge verschlossen werden, Eingänge nicht mehr tiefer liegen dürften, Heizungssysteme nicht im Keller sein sollten etc.

Vor allem in Kommunen sind Starkniederschläge ein Witterungsereignis, das hohe Schäden verursachen kann. Hohe Niederschlagssummen können beispielsweise zur Überbelastung des Abwassernetzes führen und lokale Überschwemmungen verursachen sowie Auswirkungen auf die Anlagen zur Regenwasserbewirtschaftung haben. Besondere Gefahr von Überschwemmungen besteht, wenn eine hohe Niederschlagsmenge nicht gleichmäßig über den Tag verteilt fällt, sondern in sehr kurzen Zeiträumen von wenigen Minuten bis Stunden, beispielsweise bei Gewittern. Ereignisse, bei denen Wasser in Häuser eindringt, verursachen Kosten für Versicherungen. Anpassungsmaßnahmen können sein, dass Straßen wasserführend werden, indem Kellereingänge verschlossen werden, Eingänge nicht mehr tiefer liegen dürften, Heizungssysteme nicht im Keller sein sollten etc.

Definition

Tage pro Jahr mit einer Niederschlagssumme > 25 mm bzw. > 40 mm
EOBS_1971-2000_BWm_TagesNiederschlaggr25mm_obs
Beobachtungen (> 25 mm) im Kontrollzeitraum (1971–2000)
TagesNiederschlaggr25mm_Mittelwerte
Erwartete Änderungen (> 25 mm) zwischen Kontrollzeitraum und naher Zukunft (2021-2050)
EOBS_1971-2000_BWm_TagesNiederschlaggr40mm_obs
Beobachtungen (> 40 mm) im Kontrollzeitraum (1971–2000)
TagesNiederschlaggr40mm_Mittelwerte
Erwartete Änderungen (> 40 mm) zwischen Kontrollzeitraum und naher Zukunft (2021-2050)

Zwischen 1971 und 2000 wurden in Baden-Württemberg durchschnittlich vier Starkniederschlagstage mit einer Niederschlagssumme größer als 25 mm beobachtet, die meisten in den höheren Lagen von Schwarzwald und Allgäu. Die jährliche Zahl der Tage mit einer Niederschlagssumme > 40 mm lag in den meisten Gebieten zwischen null und drei. Nur in den Höhenlagen von Schwarzwald und Allgäu traten bis zu sechs Tage auf.

Für die nahe Zukunft (2021-2050) wird eine Zunahme der jährlichen Zahl an Starkniederschlagstagen mit > 25 mm (um einen Tag) und mit > 40 mm Niederschlag (um bis zu 0,7 Tage) erwartet. Im Schwarzwald ist die Zunahme jeweils deutlich größer.


Vor allem in Kommunen sind Starkniederschläge ein Witterungsereignis, das hohe Schäden verursachen kann. Hohe Niederschlagssummen können beispielsweise zur Überbelastung des Abwassernetzes führen und lokale Überschwemmungen verursachen sowie Auswirkungen auf die Anlagen zur Regenwasserbewirtschaftung haben. Besondere Gefahr von Überschwemmungen besteht, wenn eine hohe Niederschlagsmenge nicht gleichmäßig über den Tag verteilt fällt, sondern in sehr kurzen Zeiträumen von wenigen Minuten bis Stunden, beispielsweise bei Gewittern. Ereignisse, bei denen Wasser in Häuser eindringt, verursachen Kosten für Versicherungen. Anpassungsmaßnahmen können sein, dass Straßen wasserführend werden, indem Kellereingänge verschlossen werden, Eingänge nicht mehr tiefer liegen dürften, Heizungssysteme nicht im Keller sein sollten etc.

Vor allem in Kommunen sind Starkniederschläge ein Witterungsereignis, das hohe Schäden verursachen kann. Hohe Niederschlagssummen können beispielsweise zur Überbelastung des Abwassernetzes führen und lokale Überschwemmungen verursachen sowie Auswirkungen auf die Anlagen zur Regenwasserbewirtschaftung haben. Besondere Gefahr von Überschwemmungen besteht, wenn eine hohe Niederschlagsmenge nicht gleichmäßig über den Tag verteilt fällt, sondern in sehr kurzen Zeiträumen von wenigen Minuten bis Stunden, beispielsweise bei Gewittern. Ereignisse, bei denen Wasser in Häuser eindringt, verursachen Kosten für Versicherungen. Anpassungsmaßnahmen können sein, dass Straßen wasserführend werden, indem Kellereingänge verschlossen werden, Eingänge nicht mehr tiefer liegen dürften, Heizungssysteme nicht im Keller sein sollten etc.

In Bearbeitung...