Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Radtourismus

Definition

Tage mit Tageshöchsttemperatur zwischen 20 und 25 °C und Tagesniederschlag unter 0,5 mm
EOBS_1971-2000_BWm_Radtourismus_obs
Beobachtungen im Kontrollzeitraum (1971–2000)
Radtourismus_Mittelwerte
Erwartete Änderungen zwischen Kontrollzeitraum und naher Zukunft (2021-2050)

Die meisten Tage mit genannten Wetterbedingungen (38 bis 44) wurden entlang des Rheins sowie in der Nordhälfte Baden-Württembergs im Zeitraum von 1971-2000 beobachtet. 34 bis 40 Tage sind es in den meisten anderen Regionen.

In der nahen Zukunft (2021-2050) wird eine Zunahme um zwei bis fünf Tage in der südlichen Hälfte Baden-Württembergs erwartet. Jedoch ist zu beachten, dass Tage mit Tageshöchsttemperatur zwischen 20 und 25 °C und nächtlichem Niederschlag nicht mit einberechnet werden konnten.


Im Tourismus spielt das Wetter bei Tagesausflügen mit dem Fahrrad oder auch bei Wanderungen eine entscheidende Rolle. „Als ideal empfinden Tourenradler Tagestemperaturen von 20 bis 25°C. Die Temperaturtoleranz der sportlich orientierten Rennradfahrer und Mountainbiker ist größer.“ (Roth et al. 2013).

Als mögliche „Trends mit Klimabezug“ nennen Roth et al. (2013) E-Bikes, die die Temperaturtoleranz von Radfahrern möglicherweise erhöhen, da sie die Anstrengung reduzieren, sowie Funktionskleidung, die die Radfahrer weniger wetterempfindlich macht.