Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

KIT erhält zwei neue Helmholtz-Nachwuchsgruppen

Die ausgewählten Wissenschaftler forschen zu supraleitenden Materialien sowie zum Biosphäre-Atmosphäre-Austausch.
PI_2011_143_KIT_erhaelt_zwei_neue_Helmholtz_Nachwuchsgruppen72dpi
Wie entwickelt sich das Klima? Um Voraussagen zu treffen, bedarf es der Kenntnis des Austauschs zwischen Biosphäre und Atmosphäre. Damit befasst sich eine der neuen Helmholtz-Nachwuchsgruppen am KIT. (Foto: KIT)

Die Helmholtz-Gemeinschaft hat zwei KIT-Nachwuchswissenschaftler ausgewählt, die nun ihre eigene Forschungsgruppe aufbauen und leiten können: Dr. Frank Weber vom Institut für Festkörperphysik (IFP) und Dr. Matthias Mauder vom Institut für Meteorologie und Klimaforschung – Atmosphärische Umweltforschung (IMK-IFU). Mit einem Jahresbudget von mindestens 250 000 Euro über fünf Jahre und der Option auf eine unbefristete Anstellung bietet die Leitung einer Helmholtz-Nachwuchsgruppe den idealen Einstieg in eine wissenschaftliche Karriere.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung des KIT.