Süddeutsches Klimabüro

Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG)

 Als Einrichtung der Ressortforschung ist es eine Schwerpunktaufgabe der BfG zur Leistungsfähigkeit und Umweltverträglichkeit der Bundeswasserstraßen beizutragen.

Die BfG untersucht Wasserstände und Abflüsse, die Geometrie und den morphologischen Zustand der Wasserstraßen einschließlich der flussnahen Aue und des Grundwassers. In Verbindung mit geeigneten Simulations- und Prognosemodellen erstellt die BfG belastbare Aussagen zur Wirkung von wasserbaulichen und  wasserwirtschaftlichen Maßnahmen sowie zur Abflussentwicklung.

Die BfG untersucht außerdem das Vorkommen von Schadstoffen in Gewässern und deren Auswirkungen auf die aquatischen Ökosysteme und Gewässernutzungen.

Daten aus einem bundesweiten Messnetz und projektbezogene Erhebungen liefern die Basis für Wirkungsszenarien und Prognosen.

Kompetenzen in Klimafragen

  • Erstellung von Abflussszenarien aus regionalisierten Klimaszenarien
  • Modellierungen zu (Schad-)Stoffkreisläufen und -wirkungen
  • Bewertung ökologischer Veränderungen für den Lebensraum "Wasser" (Sauerstoffgehalt, Algen, Sedimentqualität) und Stabilität des Umweltverhaltens wasserbautechnischer Materialien
  • Abschätzung des Gefährdungspotenzials durch Einwanderung neuer Tier- und Pflanzenarten im Hinblick auf den Betrieb und Unterhalt der Wasserstraßen
  • Vulnerabilitätsanalysen für die Binnen- und Seeschifffahrt und deren Transportsysteme, für die Qualität unserer Gewässer und für den gesellschaftlichen Wert des Ökosystems der Wasserstraßen