Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Energieversorgung

Definition

Als Grenze für den Heizbedarf ist eine Tagesmitteltemperatur von 15 °C definiert. Für alle Tage, an denen die Tagesmitteltemperatur unter diesem Wert liegt, wird die Differenz zu 15 °C aufsummiert. Die jährliche Summe bilden die Heizgradtage in Kelvin (K)
EOBS_1971-2000_BWm_Heizgradtage_obs
Beobachtungen im Kontrollzeitraum (1971–2000)
Heizgradtage_Mittelwerte
Erwartete Änderungen zwischen Kontrollzeitraum und naher Zukunft (2021-2050)

Die Beobachtungen (1971-2000) liegen im Mittel zwischen 2400 und 2800 Heizgradtagen pro Jahr. Die hochgelegenen Regionen verzeichnen dabei die höchsten Werte (etwa 3400) für die Heizgradtage.

In allen Regionen wird für die nahe Zukunft (2021-2050) eine Abnahme um 220 bis 280 Heizgradtage erwartet, es gibt nur geringe räumliche Unterschiede. Dies bedeutet eine etwas höhere prozentuale Abnahme in den Regionen, in denen die Heizgradtage bisher schon niedrig sind.


Der Energieverbrauch eines Gebäudes besteht grob aus zwei Teilen, dem Energiebedarf aufgrund der Nutzung und dem je nach Klima des Standortes bedingten Verbrauch. Um den klimatisch bedingten Energieverbrauch eines Gebäudes zu quantifizieren, sind verschiedene Modelle entwickelt worden, die unterschiedliche meteorologische Größen berücksichtigen. Eines dieser Modelle, die Heizgradtage, berücksichtigt dabei nur die Außentemperatur, kann jedoch gut als Abschätzung für den Verbrauch verwendet werden.

Definition

Tiefste Temperatur an einem Tag in 30 Jahren
EOBS_1971-2000_BWm_KaeltesteTag_obs
Beobachtungen im Kontrollzeitraum (1971–2000)
KaeltesteTag_Mittelwerte
Erwartete Änderungen zwischen Kontrollzeitraum und naher Zukunft (2021-2050)

Die Beobachtungen (1971-2000) in Baden-Württemberg zeigen eine deutliche Höhenabhängigkeit für den kältesten Tag des Jahres. Die tiefste gemessene Temperatur liegt entlang des Rheins zwischen -17 und -21 °C, in den höchsten Höhen bei bis zu -28 °C.

Für die nahe Zukunft (2021-2050) erwarten die Klimamodelle eine Zunahme der Tiefsttemperaturen im weiten Teilen des Landes um 1,5 bis 2,3 °C.


Die Dimensionierungen von Gasleitungen für die Energieversorgung orientiert sich an der kältesten Temperatur, die auftreten könnte. An dieser werden Planungen ausgerichtet.

Definition

Böen zwischen 75 und 100 km/h: Zahl der Tage in 30 Jahren, an denen Böen zwischen 75 und 100 km/h auftreten
Böen über 100 km/h: Zahl der Tage in 30 Jahren, an denen Böen über 100 km/h auftreten

In Bearbeitung...

Starke Böen können Schäden an Bäumen (Astabbrüche, umstürzende Bäume), an Häusern (abgedeckte Dächer) und an der Infrastruktur (Stromleitungen, Bahnoberleitungen) verursachen und Gefahren für Menschen darstellen (herumfliegende Gegenstände, umstürzende Bäume). Ein Beispiel für einen sehr schadensträchtigen Sturm für die Wälder im Schwarzwald war Orkan Lothar im Dezember 1999.

Starke Böen können Schäden an Bäumen (Astabbrüche, umstürzende Bäume), an Häusern (abgedeckte Dächer) und an der Infrastruktur (Stromleitungen, Bahnoberleitungen) verursachen und Gefahren für Menschen darstellen (herumfliegende Gegenstände, umstürzende Bäume). Ein Beispiel für einen sehr schadensträchtigen Sturm für die Wälder im Schwarzwald war Orkan Lothar im Dezember 1999.