Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Wie war der Oktober im Vergleich zum Klimamittel?

Der Oktober in Rheinstetten: Deutlich zu warm und viel zu nass bei etwas überdurchschnittlicher Sonnenscheindauer
doppelter Regenbogen
Ein Regenschauer mit relativ kleinen aber homogenen Tropfen und gleichzeitiger Sonnenschein ließen am 11.10.2013 einen ungewöhnlich farbintensiven und doppelten Regenbogen entstehen (Foto: Bernhard Mühr, www.klimadiagramme.de).
Temperatur und Niederschlag in Rheinstetten im Oktober. www.klimadiagramme.de

Der Oktober war mit einer Durchschnittstemperatur von 12,2°C um 2,2 Grad wärmer als der 30jährige klimatologische Mittelwert und der wärmste seit 2006. Ende Oktober wurde zum einen an einigen Tagen eine Temperatur von über 20°C erreicht, zum anderen trat der erste Luftfrost auf.

Im Bezug auf den Niederschlag war der Monat mit dem Doppelten der durchschnittlichen Regenmenge sehr nass, durchschnittlich regnete es an jedem zweiten Tag des Monats.

Bei den Sonnenstunden wurden einige mehr als im Klimamittel erreicht.

 

 

Eine detaillierte Analyse des Monats Oktober findet sich hier .

Die Internetseite http://www.klimadiagramme.de  von Dipl.-Met. Bernhard Mühr gibt einen monatlichen Überblick über die Klimadaten von Rheinstetten-Forchheim seit November 2008. Neben den Kenndaten der einzelnen meteorologischen Parameter enthält die Auswertung eine Bewertung des jeweiligen Monats und Vergleiche mit dem langjährigen Klimamittel und dem Vorjahr in Textform.

Darüber hinaus bietet die Seite Klimadaten für Messstationen in Deutschland, Klimakarten sowie Klimadiagramme für Stationen weltweit.