Süddeutsches Klimabüro

Helmholtz-Programm Atmosphäre und Klima (ATMO)

Ziel dieses Helmholtz-Programms ist es, die Rolle der Atmosphäre im Klimasystem besser zu verstehen.

Foto: Hans Schipper

Die Forschung in der Helmholtz-Gemeinschaft ist unterteilt in sechs Forschungsbereiche:

  • Energie
  • Erde und Umwelt
  • Gesundheit
  • Luftfahrt, Raumfahrt und Verkehr
  • Materie
  • Schlüsseltechnologien

Innerhalb der Forschungsbereichs Erde und Umwelt befinden sich folgende sechs Forschungsprogramme:

  • Geosystem
  • Marine, Küsten- und Polare Systeme
  • Ozeane
  • Atmosphäre und Klima
  • Terrestrische Umwelt
  • Initiativen

Ziel des Programms Atmosphäre und Klima (ATMO) ist es, die Rolle der Atmosphäre im Klimasystem besser zu verstehen. Dazu betreiben Wissenschaftler aufwendige Messungen atmosphärischer Parameter sowie Laboruntersuchungen und numerische Modellierungen von Prozessen, die in der Atmosphäre eine wichtige Rolle spielen.

Das Süddeutsche Klimabüro hat im Rahmen der Wissenstransfer-Aktivitäten innerhalb ATMO eine Auflistung von ATMO-Expertinnen und Experten erstellt, die für verschiedene Zielgruppen (Gesellschaft, Entscheidungsträger, Wirtschaft und Wissenschaft) und Themenbereiche (Stadtklimatologie, Wetterextreme, Luftqualität und Landnutzung) erstellt.

Forschungsansätze sind unter anderem hochaufgelöste Satellitenmessungen troposphärischer Spurenstoffe, Untersuchungen zur Rolle der mittleren Atmosphäre im Klimasystem, die Variabilität biogener Emissionen und die Nutzung atmosphärischer Wasserisotope zum besseren Verständnis des Wasserkreislaufs.

Das Programm ist in vier Themen unterteilt:

  • Wolken und Wetterforschung
  • Landoberflächen-Prozesse im Klimasystem
  • Troposphärische Spurenstoffe und ihre Transformationsprozesse
  • Zusammensetzung und Dynamik der oberen Troposphäre und mittleren Atmosphäre

Die Webseite des Helmholtz-Programms ATMO finden Sie hier: www.atmo.kit.edu