Süddeutsches Klimabüro

Günstige Wetterbedingungen für Verbreitung und Auswaschung von Birkenpollen

Definition
Blühperiode der Birke zwischen 101. und 131. Tag des Jahres (1971-2000) bzw. zwischen 95. und 125. Tag des Jahres (2021-2050) bzw. zwischen 88. und 120. Tag des Jahres (2071-2100)

Verbreitung Birkenpollen: Tage im Blühzeitraum mit weniger als 0,5 mm Tagesniederschlag

Auswaschung Birkenpollen: Tage im Blühzeitraum mit mehr als 5 mm Tagesniederschlag

Gesundheit (Biometeorologie)

Für die Belastung von Allergikern spielt eine Rolle, wie viele Pollen sich in der Luft befinden. Pollenzahl und Allergenzahl sind nicht unbedingt identisch / in Zusammenhang, aber Pollenzahl ist der einzige praktikable / messbare Indikator. Bäume, die Allergien auslösen, sind vor allem Hasel, Erle und Birke. Darüber hinaus könnten Olive und Zypresse könnten zukünftig eine Rolle spielen, da sie zunehmend in Süddeutschland auftreten und in milden Wintern überleben können.

Die genauen Einflussfaktoren auf Pollenfreisetzung, Pollengehalt der Luft und Anzahl der Allergene sind schwierig zu quantifizieren, aber die Birke ist recht gut untersucht. Die Februar-/März-Temperatur ist für die Birke relevant, denn es gibt eine Korrelation von Blühbeginn zu Wärmesummen der Temperatur. Wenn eine entsprechende Temperatursumme erreicht wird, beginnt die Warnung vor Pollenflug durch den Deutschen Wetterdienst. Für die Birke wurden die Zeitpunkte für Blühbeginn und –ende und die Entwicklung der Vegetationsperiode in der Zukunft durch den Deutschen Wetterdienst untersucht und für das vorliegende Projekt zur Verfügung gestellt. Diese Daten werden im Folgenden für die Abgrenzung der Blühperiode der Birke verwendet. Demnach liegt der Beginn der Blühperiode im Mittel über Baden-Württemberg im Zeitraum 1971-2000 am 101. Tag des Jahres, das Blühende am 131. Tag. In der nahen Zukunft (2021-2050) verschiebt sich dieser Zeitraum leicht, der Blühbeginn liegt dann am 95. Tag, das Blühende am 125. Tag des Jahres, in der fernen Zukunft (2071-2100) am 88. bzw. 120. Tag.

Damit Baumpollen freigesetzt und anschließend in der Luft transportiert werden können, spielen viele Faktoren eine Rolle. Grundsätzlich begünstigen hohe Sonneneinstrahlung und trockene Luft die Pollenfreisetzung ("Verbreitung Birkenpollen"). Umgekehrt beruht die „Auswaschung Birkenpollen“ auf der Annahme, dass der (skalige) Niederschlag während der Blütezeit für die Auswaschung von Pollen relevant ist. Niederschlag kann also zu niedrigeren Pollenbelastungen führen.