Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Klima und Bauwesen

4. Beispiele aktueller Forschungsprojekte, Forschung am KIT

 

Der Erfolg hinsichtlich der Klimaschutzmaßnahmen wird entscheidend davon abhängen, ob es gelingt, den Gebäudebestand zu verbessern. Im Wohnungsbau steht dabei die Verringerung des Heizenergieverbrauchs im Vordergrund, während im Nichtwohnungsbau wegen der breiter gefächerten Energieverbrauchsstruktur eine integrale Herangehensweise erforderlich ist. Das Forschungsprogramm EnOB („Forschung für Energieoptimiertes Bauen") zeigt mit Demonstrationsgebäuden Wege für zukünftige Gebäudeenergiekonzepte auf, wobei dem sommerlichen Wärmeschutz eine besondere Bedeutung zukommt (Wagner, Fachgebiet Bauphysik und Technischer Ausbau (fbta)).

 

Das Forschungsprogramm ExWoSt „Experimenteller Wohnungs- und Städtebau" fördert innovative Planungen und Maßnahmen zu wichtigen städtebau- und wohnungspolitischen Themen.

 

Das Projekt KlimaAlltag ist ein Feldversuch zur Verringerung der CO2-Emissionen in privaten Haushalten, in dem die Möglichkeiten, im alltäglichen Leben CO2 zu sparen, erprobt wurden. 


In einem Modellvorhaben der Raumordnung (KlimaMORO) sollen für verschiedene Modellregionen Klimaschutz- und Klimaanpassungsstrategien erarbeitet werden. Dazu gehören die Formulierung einer Klimawandelstrategie und erste Umsetzungsschritte unter Zuhilfenahme von regionalplanerischen Instrumenten wie Regionalplänen.